MEIN VATER, DER JUNGGESELLE
© Kleines Theater Garmisch-Partenkirchen 2016
Fast eine Bettgeschichte von Curth Flatow     
MEIN VATER, DER JUNGGESELLE   Regie: Regina Rohrbeck Bühnenbild: Rainer Pokorny Assistenz: Christa Schliederer Musik: Cavemen Technik: Andreas Boos u.a. Personen: Frank Hoffmann Rainer Pokorny Barbara Hoffmann: Gerda Kiml Thomas Hoffmann: Sebastian Eber Dr. Cornelia Braun: Marianne Theil Frau Stadelmayr: Elisabeth Hofmeister Sabine: Daniela Schliederer
INHALT Der geschiedene Schriftsteller Frank Hoffmann kann nicht verhindern, dass sein 18-jähriger Sohn Thomas bei ihm einzieht. Dadurch gerät seine Beziehung zu der ebenfalls geschiedenen Studienrätin Cornelia Braun durcheinander. Und das Erscheinen der Ex-Gattin Barbara, die ihre Herrschaftsansprüche auf Mann und Sohn nicht ganz aufgegeben hat, führt zu scheinbar ausweglosen Situationen. Die Verwicklungen lösen sich auf köstliche Weise und liefern dem Schriftsteller Stoff für ein erfolgversprechendes neues Werk...
KLEINES THEATER