DER BAUER ALS MILLIONÄR
© Kleines Theater Garmisch-Partenkirchen 2016

Zaubermärchen mit Gesang

    von Ferdinand Raimund     
DER BAUER ALS MILLIONÄR   Regie:			Tatjana Pokorny Assistenz:		Ursula Wipfelder Musik:			Edi Schönach und Christian Ludwig Mayer Technik:		Patrick Haegler, Emre Özdogan Bühnenbild:		Rainer Pokorny Fotos:			Klaus Neuner Photograpie   PERSONEN:  Lakrimosa, eine mächtige Fee:		Regina Rohrbeck Königin der Geister, Stimme			Gerda Kiml Ajaxerle, Lakrimosas Vetter		Hans-Jürgen Dämmrich Geisterstimme:		Ursula Wipfelder Die Zufriedenheit:		Alexandra Kiening Die Jugend:			Tatjana Pokorny Das hohe Alter:		Elisabeth Hofmeister Amor:				Lilian Weckmann Der Neid:			Christian Ruf Der Hass:			Wolf-Stefan Bögl Tophan, Spürhund des Hasses:	Hannes Wipfelder Fortunatus Wurzel, Waldbauer / Millionär:	Rainer Pokorny Lottchen, seine Ziehtochter:		Antonia Wiedemann Lorenz, Wurzels Kammerdiener:	Wolfgang Hagn Karl Schilf, ein armer Fischer:		Sebastian Eber
INHALT Die mächtige Fee Lakrimosa hat sich in den Direktor einer Seiltänzergesellschaft verliebt und diesem eine Tochter, Lottchen, geboren. Nach dem tragischen Tod des Gatten kehrt sie ins Feenreich zurück und erzieht das Kind mit der Absicht, es mit dem Sohn der Feenkönigin zu vermählen. Diese Anmaßung bestraft die Feenkönigin durch den Fluch, dass Lakrimosa ihre Feenmacht erst dann zurückgewinnt, wenn das Mädchen allen Reichtum ablehnt und die Frau eines armen Mannes wird, der ihre erste Liebe sein muss. Die Verbindung hat vor dem 18. Geburtstage der Braut stattzufinden. Lakrimosa übergibt ihre Tochter dem armen Waldbauern Fortunatus Wurzel mit dem Auftrag, sie einfach zu erziehen und Lottchen zu verheiraten. Inzwischen hat der Neid ein Auge auf Lakrimosa geworfen, doch diese verschmäht seine Liebe. Der Neid rächt sich, indem er Wurzel einen großen Schatz finden lässt. Der Bauer zieht nun in die Stadt und will von einer Verbindung Lottchens mit dem Fischer Karl Schilf nichts mehr wissen. Dagegen setzt er alles daran, die Ziehtochter mit einem reichen Mann zu vermählen. Gelingt es den Geistern, die hinterhältigen Machenschaften des Neides und des Hasses zu unterbinden und Lakrimosas Feenmacht zurück zu gewinnen? Die Zeit drängt , denn bis zu Lottchens Geburtstag verbleibt nur ein einziger Tag.
KLEINES THEATER Home Stücke Spielplan Ensemble Über uns Rückblick Kontakt